Anwaltsbüro Silke Waterschek

Das Mietrecht:

Im Mietrecht berate und vertrete ich Sie gerne sowohl in Rechtsfragen, die Wohnraummietverhältnisse betreffen, als auch in Angelegenheiten, die sich auf Mietverhältnisse betreffend die Ver- oder Anmietung von Geschäftsräumen beziehen.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass der größte Klärungsbedarf sowohl auf Vermieter- , als auch auf Mieterseite in den Bereichen der effektiven Geltendmachung bzw. effektiven Abwehr von zu Unrecht geltend gemachten Mietzinsrückständen, der Mietminderung, der Betriebskostenabrechnung, der Beendigung des Mietverhältnisses,  des Kautionsrückzahlungsanspruchs, der Räumungsklage und in Fragen betreffend die Wirksamkeit von einzelnen Renovierungsklauseln besteht. 

Es ist durchaus sinnvoll, bei Ungereimtheiten, Unklarheiten, bei Zahlungsunwilligkeit und bei allen Fragen rund um die Kündigung eines Mietverhältnisses bereits frühzeitig anwaltlichen Rat in Anspruch zu nehmen.

Kostenintensive Gerichtsverfahren können so oftmals noch durch eine für beide Seiten umsetzbare und verlässliche außergerichtliche Einigung vermieden werden. 

Auch ist nichts ärgerlicher, als ein verpasster Kündigungstermin, weil das Kündigungsschreiben nicht zugegangen sein soll, das Auffinden der vormals vermieteten Wohnung in einem vollkommen verwahrlosten Zustand, die Aufforderung zur Zahlung einer unübersichtlichen Betriebskostenabrechnung, die unter Umständen sogar den gesetzlichen Anforderungen nicht genügt, die Streitigkeiten um berechtigt oder unberechtigt geltend gemachte Mietzinsminderung, oder einen zahlungsunwilligen Mieter womöglich über längere Zeit weiter beherbergen zu müssen, weil eine Räumungsklage nicht oder nicht gut genug recherchiert erhoben wurde.

Diese Vorkommnisse sind letztlich nur ein kleiner Ausschnitt aus dem umfangreichen Rechtsgebiet des Mietrechts, die verdeutlichen, dass in diesem Bereich ein besonders hohes Maß an Konfliktpotential besteht. 

 

Ich helfe Ihnen gerne bei all' Ihren Fragen weiter - auch schon bevor Ihr Problem zu einem tagtäglichen Ärgernis geworden ist.